Die Tradition unseres Hauses steckt in jedem Schmuckstück, das unser Atelier verlässt. Sie begann 1931 an derselben exklusiven Adresse, wo sie heute noch fortgeführt wird. Über fünf Generationen hinweg hat unsere Familie eine klassische Goldschmiedekunst erhalten, die weltweit rar geworden ist.

Jeder Generationenwechsel hat die Ateliers auf seine Weise geprägt, das Haus hat viele Umbauten und Renovationen erlebt. Doch eines ist bis heute unverändert: der hohe Anspruch an das Handwerk und die Kunstfertigkeit.

Bewusst sind wir kein Schmuck-Label geworden, sondern eine exklusive Werkstatt geblieben. Wir möchten nicht mit Schmuck handeln, sondern ihn kreiern. Deshalb finden Sie bei uns auch keine Luxus-Uhren und internationale Marken. Dafür ein engagiertes Team von 12 Fachleuten, die sich einer Qualität verpflichtet sehen, die nach Zeitlosigkeit strebt.

Dieses Renommée hat Yves Péclard im Jahre 2004 von seinem Vater Philippe F. Péclard übernommen und führt es weiter für eine Kundschaft, die das Besondere sucht, und uns über Jahre und Generationen treu geblieben ist.

Unsere Arbeit

Das Auge, die Hand, die Präzision: Die Kunst der Goldschmiede, ist die Kreation eines Unikats. Einzigartig wie das Juwel selbst, so soll auch seine Fassung sein. Einzigartig wie die Person, für die wir ein Schmuckstück schaffen. Von diesem Anspruch der klassischen Goldschmiede sind wir nie abgerückt, und so gehören wir heute zu den renommiertesten Schweizer Juwelieren, die das exklusive Handwerk bewahren. Unser Stolz ist es, die Wünsche unserer Kunden wahr werden zu lassen. Die einfachen und die extravaganten. Manchmal geht die Erfüllung eines Traumes sehr schnell, und manchmal bedarf es dafür mehrerer Besuche bei uns. Von den ersten Entwürfen bis zu den Feinanpassungen. Unsere Arbeit ist nicht eher getan, bis jedes Schmuckstück zu etwas Persönlichem geworden ist, zu etwas Besonderem.

Unser Atelier